Rheinische Post: Regierung schätzt Zahl der IS-Kämpfer auf bis zu 10.000

Abgelegt unter: Allgemein |





Nach Einschätzung der Bundesregierung ist die
Bedrohung durch die Terrororganisation Islamischer Staat nicht
gebannt. Im Irak sei der IS „zu einer Kampfweise mit verstärkt
asymmetrischen Mitteln aus dem Untergrund heraus übergegangen“,
zitiert die Düsseldorfer „Rheinische Post“ (Samstag) aus einem
Regierungsbericht auf Anfrage der Linken. IS-Untergrundzellen seien
in den irakischen Provinzen Anbar, Ninewa, Kirkuk, Salah al-Din,
Diyala und Bagdad aktiv. Aktuell verfüge der IS in seinem Kerngebiet
im Irak und in Syrien über derzeit immer noch bis zu 10.000 Kämpfer.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de