Rheinische Post: Strobl glaubt nicht an Revolte gegen Kramp-Karrenbauer

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der stellvertretende CDU-Chef Thomas Strobl glaubt nicht an
eine Revolte gegen die Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer beim
CDU-Bundesparteitag in knapp drei Wochen. Er halte es nicht für möglich, dass
sich aus Kramp-Karrenbauers Appell an ihre Widersacher, Personalfragen bei
diesem Kongress in Leipzig zu klären, eine Dynamik zu einer Neuwahl des
Vorstands entwickele, sagte Strobl der Düsseldorfer “Rheinischen Post”
(Dienstag): “Das ist echt Unsinn.” Tilman Kuban, Vorsitzender der Jungen Union,
der zuvor von einer “offenen Führungsfrage” gesprochen hatte, hält die
Entwicklung dagegen für offen. Strobl mahnte: “Freilich schaden solche
Diskussionen der CDU. Wir sollten es nicht so machen wie die SPD, die sich
ständig neue Vorsitzende sucht.”

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de