Saarbrücker Zeitung: Bofinger warnt vor unkalkulierbaren Folgen einer Griechenland-Pleite – Situation „hochexplosiv“

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat vor
unkalkulierbaren Folgen für die Stabilität der Euro-Zone gewarnt,
falls weitere Finanzspritzen für Griechenland ausbleiben. „Wenn
Griechenland keine Hilfen mehr bekommt, dann gibt es eine
unkontrollierte Insolvenz mit dem Ergebnis, dass das griechische
Bankensystem zusammen bricht und dem Risiko einer enormen
Kettenreaktion, die womöglich noch verheerender als bei der
Lehman-Pleite 2008 ist“, sagte Bofinger der „Saarbrücker Zeitung“
(Dienstag-Ausgabe).

Die Situation sei „hochexplosiv“. Selbst wenn das Risiko nur bei
fünf oder zehn Prozent läge, dass andere Problem-Staaten wie Irland
oder Portugal mit in den Abgrund gerissen würden, dürfe man das
Risiko nicht eingehen, sagte Bofinger.

„Griechenland braucht mehr Zeit zur Konsolidierung. Die Idee,
quartalsweise Defizit-Ziele vorzugeben, wo in einem Quartal die
Wirtschaft um fast sieben Prozent einbrach, ist absurd“, kritisierte
Bofinger.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de