Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zum Schlag gegen einen Kinderporno-Ring

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Schon wieder ist ein Kinderporno-Ring im Darknet ausgehoben worden, allein 400 000 Mitglieder waren auf der Plattform „Boystown“ gemeldet. 400 000 Menschen, die sich am Anblick missbrauchter Kinder ergötzten. „Wer sich an den Schwächsten vergeht, ist nirgendwo sicher“, betonte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Das klingt gut, ist aber nur die halbe Wahrheit. Denn wer mit Ermittlern vor Ort spricht, erfährt schnell, dass es bei allen Verbesserungen noch immer an genügend Personal fehlt, um die immer größer werdenden Datenmengen auszuwerten.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Frank Schwaibold
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de