Stuttgarter Nachrichten: zum Kölner Vergiftungsfall

Abgelegt unter: Allgemein |





So manchen Kunden mag jetzt ein mulmiges Gefühl
beschleichen, wenn er das nächste Mal eine Apotheke betritt, um ein
dort zubereitetes Mittel abzuholen. Doch nach allem, was man weiß,
handelt es sich bei der tödlichen Vergiftung in Köln um einen
tragischen Einzelfall. Wo Menschen arbeiten, kann natürlich nie
100-prozentige Sicherheit herrschen. So lässt sich nicht völlig
ausschließen, dass bei aller Sorgfalt auch mal ein Stoff in ein
Präparat gerät, der dort nicht hineingehört. Aber das Risiko, dass
Arzneien, die in Apotheken meist nach individuellen Vorgaben
zusammengemixt werden, eine tödliche Giftdosis enthalten, ist sehr
klein.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de