Stuttgarter Zeitung: Die Linkspartei attackiert Steinbrück wegen Stuttgart 21

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Wegen der Kostenexplosion beim Bahnhofsprojekt
Stuttgart 21 attackiert die Linkspartei den heutigen
SPD-Kanzlerkandidaten und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück sowie
seinem damaligen Kabinettskollegen Wolfgang Tiefensee (SPD).
Linksparteichef Bernd Riexinger wirft beiden Politikern vor, der
Öffentlichkeit während ihrer Regierungszeit bewusst wichtige
Informationen vorenthalten zu haben. Gegenüber der “Stuttgarter
Zeitung” (Freitagausgabe) verlangte Riexinger Aufklärung darüber,
“was beide von der Kostenexplosion bei Stuttgart 21 wussten, und seit
wann sie es wussten”. Seinen Verdacht stützt Riexinger auf die
Aussagen des Bundesrechnungshofs, wonach die Bundesregierung bereits
2008 Kenntnis von der Kostenexplosion gehabt habe. “Vor allem, dass
die damaligen Minister für Verkehr und Finanzen nichts über
milliardenschwere Mehrkosten gewusst haben sollen, ist absolut
unglaubwürdig.”

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 7205-1225
newsroom.stuttgarterzeitung@stz.zgs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de