Stuttgarter Zeitung: Kommentar zum Umgang mit der AfD im Parlament

Abgelegt unter: Bundesregierung,Innenpolitik |





Seit die AfD in die Parlamente eingezogen ist,
stellt sich eine Frage immer wieder neu: Müssen die anderen
Parlamentarier aus demokratischem Prinzip der AfD alle
parlamentarisch angestammten oder vereinbarten Rechte gewähren? Ein
Beispiel ist der vakante Posten des Bundestagsvizepräsidenten. Das
geht so nicht, sagen die einen, die Partei hat ein Recht darauf. Das
geht gar nicht anders, sagen die anderen, denn trotz dieses Rechts
entscheidet jeder, ob er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann,
einen konkreten Kandidaten zu wählen. Und im Bundestag sagt die
Mehrheit: Nein.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de