Stuttgarter Zeitung: Stuttgart 21: Staaträtin Erler verteidigt den Filderdialog auch nach dem Aus für den Filderbahnhof Plus

Abgelegt unter: Allgemein |





Baden-Württembergs Staatsrätin für
Bürgerbeteiligung und Zivilgesellschaft, Gisela Erler (Grüne), hält
auch nach dem Aus für den Filderbahnhof Plus den Filderdialog für
nicht gescheitert. „Der Filderdialog war ein Stück weit der Versuch,
die Quadratur des Kreises zu schaffen. Aber die Menschen sind nicht
getäuscht worden“, sagte sie der Stuttgarter Zeitung
(Donnerstagausgabe). Das Verfahren sei auch im Interesse der Bahn
gewesen, die sich dadurch in puncto Bürgerbeteiligung hätte
rehabilitieren können. „Aber der Prozess war schon weit
fortgeschritten, die Rahmenbedingungen waren gesetzt“, sagte Erler.
Sie betonte, dass sich die Mehrheit beim Filderdialog nicht für die
nun abgelehnte Variante ausgesprochen habe. Mit Blick auf die
Haushaltssituation könne man „auch nicht von einer Variante der
Vernunft sprechen, wie es manche gerne tun“. Das Eisenbahnbundesamt
werde nun im weiteren Verfahren die Antragstrasse mit der Variante
Fildertrasse plus vergleichen. Erler: „Vielleicht kommt die
Genehmigungsbehörde ja auf diese Variante zurück“.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 7205-1225
newsroom.stuttgarterzeitung@stz.zgs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de