Umfrage: Datenschutz steht in der deutschen Wirtschaft an erster Stelle

Abgelegt unter: Umfrage |





Für 92 Prozent der Unternehmen ist der Datenschutz
besonders wichtig / Kleine Firmen sind ebenso sicherheitsbewusst wie
Großunternehmen

Der Datenschutz hat oberste Priorität in deutschen Unternehmen –
dies hat die Umfrage „Internet-Sicherheit 2011“ ergeben, die eco –
Verband der deutschen Internetwirtschaft ( www.eco.de ) auf seinem
Anti-Spam-Kongress im Rahmen der Internet Security Days (
www.internet-security-days.de ) vorgelegt hat. „92 Prozent der 270
befragten Firmen halten den Datenschutz für eine besonders wichtige
organisatorische Maßnahme zur Stärkung der Internet-Sicherheit im
Unternehmen“, erklärt Dr. Kurt Brand, Leiter der Kompetenzgruppe
Sicherheit im eco Verband und Geschäftsführer der IT-Sicherheitsfirma
Pallas.

An zweiter Stelle der organisatorischen Themen steht laut Umfrage
die Sensibilierung der Beschäftigten in Bezug auf Sicherheitsthemen,
die 88 Prozent der Firmen als wichtig oder sogar sehr wichtig
einstufen (Mehrfachnennungen waren erlaubt). 81 Prozent sind der
Auffassung, dass es vor allem auf die betrieblichen
Sicherheitskonzeptionen und die Beachtung der einschlägigen
Richtlinien ankommt. 78 Prozent der Befragten halten eine
Notfallplanung für den Fall der Fälle für unbedingt notwendig. 72
Prozent vertreten die Meinung, dass es auch von Bedeutung ist, bei
Lieferanten und beauftragten Dienstleistern auf die Sicherheit zu
achten, um die Gefährdungspotenziale zu minimieren.

„Die organisatorischen Sicherheitsthemen von Datenschutz bis
Lieferantenüberwachung erhalten auch 2011 wie schon im Vorjahr eine
höhere Aufmerksamkeit als die technischen Aspekte. Ebenso ist die
Wichtigkeitsbewertung aller organisatorischen Themen gegenüber dem
Jahr zuvor bemerkenswert unverändert. Diese Themen unterliegen also
offensichtlich keinem schnellen zeitlichen Wandel, was auch auf die
hohe Relevanzgüte der Umfrageergebnisse hinweist“, erläutert Dr. Kurt
Brand. Bei den technischen Sicherheitsthemen steht für gut drei
Viertel der Unternehmen auch 2011 die Angst vor Schadsoftware aus dem
World Wide Web an erster Stelle, hat die eco Umfrage ermittelt.

Abschließend räumt der eco-Sicherheitsleiter mit einem weit
verbreiteten Vorurteil auf: „Entgegen der landläufigen Meinung achten
kleinere Firmen keineswegs weniger auf ihre Sicherheit als
Großunternehmen. In unserer Umfrage gaben große und kleine
Unternehmen nahezu identische Antworten auf alle Sicherheitsfragen.“

Zur eco Umfrage „Internet-Sicherheit 2011“: An der Umfrage nahmen
270 Firmen aller Größenklassen teil, von unter 10 bis über 1000
Mitarbeiter mit Computerarbeitsplätzen,wobei die Klassen sehr
gleichmäßig verteilt waren. 53 Prozent der befragten Unternehmen sind
Anwender, der Rest Anbieter von Informationstechnologie. Die
Teilnehmer mit und ohne Budgetverantwortung halten sich die Waage.
Etwa die Hälfte der Befragten kommt aus der IT-Branche, ein gutes
Viertel machen andere Dienstleistungen aus.

eco ( www.eco.de ) ist seit über 15 Jahren der Verband der
Internetwirtschaft in Deutschland und vertritt deren Interessen
gegenüber der Politik und in internationalen Gremien. Mit mehr als
500 Mitgliedsunternehmen gestalten wir das Internet: Wir entwickeln
Märkte, fördern Technologien und formen Rahmenbedingungen. In unserem
Kompetenz-Netzwerk befassen wir uns mit Infrastrukturfragen,
rechtlich-regulativen Aufgabenstellungen, innovativen Anwendungen und
der Nutzung von Inhalten.

Weitere Informationen:

eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V., Lichtstr. 43h,
50825 Köln, Katrin Mallener, Tel.: 0221/700048-260, E-Mail:
katrin.mallener@eco.de, Web: www.eco.de

PR-Agentur: euromarcom pr, Tel. 0611 / 973150, team@euromarcom.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de