Wegner: Wohnraumoffensive wirkt

Abgelegt unter: Bundesregierung,Innenpolitik |





Deutliche Abschwächung beim Anstieg der Angebotsmieten lässt angespannte Wohnungsmärkte durchatmen

Zum heute vorgelegten „Vierten Bericht der Bundesregierung über die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Deutschland und Wohngeld- und Mietenbericht 2020“ erklärt der bau- und wohnungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Kai Wegner:

„Das breite Maßnahmenpaket der Wohnraumoffensive entfaltet immer mehr Wirkung auf den angespannten Wohnungsmärkten. Während die Angebotsmieten inserierter Wohnungen bei Wiedervermietungen 2018 noch um 5,4 Prozenten gestiegen sind, waren es 2019 noch 3,6 und 2020 nur noch 2,7 Prozent. Auch bei Erstvermietungen zeigt die Tendenz nach unten, wenngleich auch nicht ganz so deutlich wie bei den Wiedervermietungen.

Die Zahlen zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Sie sind Motivation und Ansporn zugleich, weiter für mehr neuen und bezahlbaren Wohnraum zu sorgen. Denn nur durch Steigerung des Angebots werden wir den Wohnungsmarkt nachhaltig wieder ins Gleichgewicht bringen und entspannen. Mit mehr als 300.000 neu fertiggestellten Wohnungen im Jahr 2020 konnten wir die Bautätigkeit bereits deutlich steigern.

Im Wohngeldbericht zeigen sich erstmals die Wirkungen der Wohngeldreform der Bundesregierung und die damit verbundene Erhöhung der staatlichen Unterstützung. 660.000 Haushalte profitieren von den Verbesserungen, darunter 180.000 Haushalte, die durch die Reform erstmals oder wieder einen Anspruch erhalten haben.“

Hintergrund: Die CDU/CSU-Fraktion ist die größte Fraktion im Deutschen Bundestag. Sie repräsentiert im Parlament die Volksparteien der Mitte und fühlt sich Freiheit, Zusammenhalt und Eigenverantwortung verpflichtet. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzt sich die Unionsfraktion für einen starken freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, die soziale und ökologische Marktwirtschaft, die Einbindung in die westliche Wertegemeinschaft sowie für die Einigung Europas ein. Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ist Ralph Brinkhaus.

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-53015
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de