Westfalen-Blatt: Brok: Nicht für Söder geworben

Abgelegt unter: Innenpolitik |





CDU-Bundesvorstandsmitglied Elmar Brok aus Bielefeld weist
Berichte zurück, wonach er den CSU-Vorsitzenden Markus Söder als nächsten
Kanzlerkandidaten der Union ins Gespräch gebracht habe. “Im Gespräch mit dem
Redaktionsnetzwerk Deutschland habe ich gesagt, dass die CDU-Vorsitzende
Annegret Kramp-Karrenbauer Ende 2020 sich selbst oder jemand anderes vorschlagen
wird. Auf Nachfrage habe ich lediglich die entsprechenden beiden Beispiele
dafür vor den Bundestagswahlen 1980 und 2002 genannt”, sagte Brok dem
Bielefelder Westfalen-Blatt. Brok weiter: “Weil damals die bayerischen
Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß und Edmund Stoiber für die Union
antraten, ist jetzt daraus gemacht worden, dass ich mich für Markus Söder
ausgesprochen hätte. Diese Darstellung ist falsch. Die CDU-Vorsitzende wird das
Verfahren von vorne führen,” sagte Brok der Zeitung weiter.

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de