Westfalenpost: Das Geld der Bürger – Zur NRW-Initiative für Steuerentlastungen

Abgelegt unter: Allgemein |





Wenn Politiker bei den Wählern punkten wollen, dann
steht ein Thema ganz oben auf ihrer Vorschlagsliste:
Steuererleichterungen. Wer könnte schon etwas dagegen haben, dass der
Staat den Bürgern etwas weniger Geld aus der Tasche zieht?! Also:
Applaus für den Vorstoß der Landesregierung im Bundesrat. Ehrenamtler
und Familienmitglieder, die kranke und älteren Angehörige pflegen,
können jegliche Unterstützung gebrauchen. Allerdings: Etwas konkreter
könnte Armin Laschet schon werden. 800 Millionen Euro sind nur auf
den ersten Blick eine Menge Geld; auf gut 15 Millionen ehrenamtliche
tätige Bürger herunter gerechnet schrumpft der individuelle Vorteil
doch arg zusammen. Zudem gibt es viele Menschen, die von
Steuererleichterungen kaum profitieren, Rentner zum Beispiel. Auch
sie würden sich über ein paar Euro mehr freuen. Die wirtschaftliche
Lage in Deutschland ist derzeit hervorragend (auch wenn einige
Schwarzseher gerade so tun, als stünde die Nation am Abgrund). Dass
der Staat die Bürger mit Augenmaß finanziell entlastet, ist daher nur
redlich. Es ist schließlich ihr Geld.

Pressekontakt:
Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de