Wittke: JU-Votum für Merz ist wenig aussagekräftig – “Wahlbeteiligung eine Blamage”

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der Chef des CDU-Bezirks Ruhrgebiet, der Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke, sieht in dem Votum der Jungen Union für Friedrich Merz als Parteivorsitzenden keine Vorentscheidung. “Die Wahlbeteiligung von 20 Prozent ist eine Blamage für die Junge Union”, sagte Wittke dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Mittwoch-Ausgabe). “Das Ergebnis ist wenig aussagekräftig”, fügte der frühere Verkehrsminister von NRW hinzu.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/66749/4752480
OTS: Kölner Stadt-Anzeiger

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de