Berliner Zeitung: Kommentar zur Zuckerberg-Anhörung. Von Annika Leister

Abgelegt unter: Allgemein |





Die großen Netzwerke sollen zur Öffnung
verpflichtet werden. So wie wir beim Telefonieren aus dem O2-Netz
auch Telekom- und Vodafone-Kunden erreichen können, sollen Nutzer
dann zwischen Facebook, WhatsApp und Snapchat kommunizieren können.
Das würde Facebook seiner exklusiven Stellung berauben – nicht jeder
Nutzer müsste mehr zu Facebook rennen, nur weil eben alle anderen
dort angemeldet sind. Zum ersten Mal könnte wirkliche Konkurrenz
entstehen.

Pressekontakt:
Berliner Zeitung
Redaktion
christine.dankbar@dumont

Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de