Der Tagesspiegel: FDP will wegen Beraterverträgen des Verkehrsministeriums Rechnungshof anrufen

Abgelegt unter: Allgemein |





Die FDP im Bundestag will wegen der Beraterverträge
des Bundesverkehrsministeriums den Rechnungshof anrufen. „Ob hier die
Grundsätze von Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit im Umgang mit
Steuergeldern eingehalten wurden, scheint doch sehr fraglich, weshalb
ich hier eine eingehende Prüfung des Bundesrechnungshofs anrege“,
sagte Fraktionsvize Frank Sitta dem „Tagesspiegel“ (Samstag).

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/pkw-und-lkw-maut-verkehrsmi
nisterium-zahlt-beratern-48-millionen-ohne-interne-pruefung/23788188.
html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de