LINDNER: FDP will ein Europa der gemeinsamen Freiheiten und Regeln

Abgelegt unter: Allgemein |





Die stellvertretende FDP-Sprecherin KATHRIN KLAWITTER teilt mit:

Berlin. Zu den Aussagen des CSU-Europaabgeordneten BERND POSSELT zu einer „Haiderisierung der FDP“ erklärt FDP-Generalsekretär CHRISTIAN LINDNER:

„Die überschäumende politische Potenz des Herrn Posselt wird in seiner eigenen Partei dringend benötigt, denn München liegt näher an Wien als Hannover.

Die CSU äußert sich auf Ebene eines Bundesministers rückwärtsgewandt gegen den ESM – die FDP will das Instrument mit Blick in die Zukunft komplettieren. Die CSU will den Austritt Griechenlands aus der Währungsunion – die FDP will das Land stabilisieren, wenn es seine Zusagen erfüllt. Die CSU will weniger Europa – die FDP will ein Europa der gemeinsamen Freiheiten und Regeln.“

Kontakt:
FDP-Bundespartei
Pressestelle
Reinhardtstraße 14
10117 Berlin
Telefon: 030 – 28 49 58 43
Fax: 030 – 28 49 58 42
E-Mail: presse@fdp.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de