Mit dem Abitur zum Traumberuf – dank Fernlernen!

Abgelegt unter: Arbeit |





Gleich mehrere Abiturienten, die sich beim ILS,
Deutschlands größter Fernschule, ganz flexibel auf ihre Prüfung
vorbereiteten, wurden jetzt für ihre Erfolge mit dem Studienpreis
DistancE-Learning 2013 ausgezeichnet.

Das Abitur ist in Deutschland immer noch von zentraler Bedeutung
für den beruflichen Erfolg – und wichtigster Zugangsweg zu etlichen
Aus- und Weiterbildungen. Doch nicht alle Karrierewege verlaufen
geradlinig und viele Menschen stellen erst mitten im Berufsleben
fest, dass ihnen das Abitur fehlt. Carina Kellner und Thomas Avery,
zwei der insgesamt sechs ILS-Preisträger beim Studienpreis 2013 des
Fachverbandes Forum DistancE-Learning, benötigten für den Wechsel in
ihren Traumberuf beispielsweise ein Hochschulstudium und entschieden
sich daher, per Fernunterricht das Abitur nachzuholen. Für ihr
Weiterbildungsengagement wurden die beiden Absolventen des ILS in den
Kategorien –Fernlernerin des Jahres– und –Fernlerner des Jahres–
geehrt. Dabei zeigen ihre Geschichten auch, wie unterschiedlich die
Lebenssituation vieler Fernlerner aussieht, und wie flexibel sich die
Lernmethode dabei in nahezu jeden Alltag einfügt. „Eine auf dem
zweiten Bildungsweg erworbene Hochschulreife ist dem Standard-Abitur
absolut gleichwertig“, erklärt Ingo Karsten, Geschäftsführer des ILS
Institut für Lernsysteme. „Häufig wird ein im Erwachsenenalter
erworbenes Abitur sogar höher bewertet, da Arbeitgeber die Leistung
respektieren, dieses parallel zu beruflichen und familiären
Verpflichtungen erreicht zu haben.“

Carina Kellner aus Niederbayern wurde erst im Laufe ihrer
Ausbildung zur Verwaltungswirtin am Sozialgericht klar, dass sie
gerne selbst in das Geschehen eingreifen und als Richterin
Entscheidungen treffen würde. Ohne Abitur war dieses Berufsziel
jedoch unerreichbar – selbst ein Aufstieg vom mittleren in den
gehobenen Verwaltungsdienst hätte ein Studium an der
Beamtenfachhochschule erfordert. Um eines Tages doch selbst auf der
Richterbank sitzen zu können, entschloss sich die junge
Urkundsbeamtin, neben ihrem Vollzeitjob das Abitur nachzuholen – mit
einem berufsbegleitenden Fernlehrgang beim ILS. „Das Abitur
ermöglicht mir jetzt, meinen großen Traum zu verwirklichen und Jura
zu studieren“, freut sich die 24-jährige Studienpreisträgerin.
Inzwischen hat sie ihre Arbeitszeit auf 75 Prozent reduziert und
studiert Rechtswissenschaften im Präsenzstudium. Bei
Pflichtveranstaltungen kann sie dadurch anwesend sein, einen Großteil
des Stoffes erarbeitet sie sich jedoch abends und am Wochenende
selbst. Die Selbstlernkompetenz und das effektive Zeitmanagement hat
sie während des Fernstudiums bestens trainiert und somit neben der
Studienberechtigung zentrale Fähigkeiten erworben, die ihr nun
helfen, auch das Hochschulstudium erfolgreich abzuschließen.

Ganz anders sah die Ausgangssituation bei Thomas Avery aus: Mit 17
Jahren verließ er die Schule, um mit einem Musik-Stipendium nach
einer erfolgreichen Begabtenprüfung Violine zu studieren. Dennoch
ließ ihn der Gedanke an ein Medizinstudium nie ganz los und so nutzte
er den ILS-Fernlehrgang, um neben seinem Musikstudium mit diversen
Probeterminen und Konzerten auch weiter für das Abitur zu lernen. Ein
Weg, der ohne die zeitliche Unabhängigkeit des Fernlernens sowie die
Möglichkeit, unterwegs zu lernen, undenkbar gewesen wäre. „Dem ILS
und allen Beteiligten bin ich sehr dankbar für ihren Einsatz und die
Hilfsbereitschaft. Besonders der individuelle und freundliche Umgang
hat bei mir einen bleibenden, positiven Eindruck hinterlassen“,
blickt der 24-jährige Studienpreisträger zurück. Durch die flexible
Zeiteinteilung des Abitur-Fernkurses konnte er den Lernstoff nach
seiner Entscheidung, doch den Arztberuf anzustreben, in
vergleichsweise kurzer Zeit bewältigen und so schnellstmöglich die
Abitur-Prüfung ablegen. Mit Erfolg: Heute studiert Thomas Avery
Biomedizin und plant, sich anschließend für die Krebsforschung
einzusetzen.

Wer selbst darüber nachdenkt, sich per Fernlehrgang auf einen
Schulabschluss vorzubereiten, kann sich beim ILS unter der
Telefonnummer 0800/123 44 77 (gebührenfrei) individuell beraten
lassen oder das Studienhandbuch mit ausführlichen
Lehrgangsbeschreibungen und vielen Informationen rund ums Fernstudium
bestellen. Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf
www.ils.de.

Pressekontakt:

ILS Pressestelle – http://www.ils.de/ueber-uns/presse
c/o Laub & Partner GmbH
Miriam Nuschke
Kedenburgstraße 44
22041 Hamburg
Tel: 040/656 972-22
Fax: 040/656 972-50
E-Mail: miriam.nuschke@laub-pr.com
www.laub-pr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de