Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Wohnraum/Fehlbelegern: Ohne Plan von Marianne Sperb

Abgelegt unter: Allgemein |





Die kurzsichtige Baupolitik rächt sich.
Bezahlbarer Wohnraum fehlt jetzt schon – auch in Regensburg. Von den
1400 Asylbewerbern in der Stadt dürften aktuell bereits 200 eine
eigene Wohnung beziehen. In der Oberpfalz müssten von 10 000
Menschen, die Asyl suchen und in staatlichen Unterkünften leben, rund
3000 ausziehen. Und der Druck steigt: Die Zahl der Neuzugänge von
Flüchtlingen in der Erstaufnahmeeinrichtung Regensburg steigt wieder
leicht. Die Einzigen, die von der Lage profitieren, sind private
Betreiber von Heimen. Egal, wie Bund, Länder und Kommunen jetzt das
Problem in den Griff bekommen wollen: Sie werden unweigerlich neue
Probleme erzeugen. Die Last wird nur verschoben: kurzfristig von
einem Kostenträger auf den anderen. Und langfristig auf Menschen,
deren Chance auf Integration verstreicht.

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de