Mitteldeutsche Zeitung: Kampf gegen Masern/ Sachsen-Anhalts Kinderärzte fordern Impfpflicht

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Halle. Sachsen-Anhalts Kinderärzte fordern im Kampf
gegen Masern eine Impfpflicht für Kinder und stellen sich damit
hinter einen Vorstoß des Bundes. „Die Masern müssen endlich
ausgerottet werden“, sagte Ludwig Patzer, Kinderarzt in der Klinik
für Kinder- und Jugendmedizin des Krankenhauses St. Elisabeth und St.
Barbara in Halle, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung
(Dienstagausgabe). Im Gegensatz zu den Pocken sei das trotz einer
Selbstverpflichtung der Bundesrepublik bisher nicht gelungen,
kritisierte Patzer, der Mitglied im Landesvorstand des
Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte ist. Vielmehr werde die
Virusinfektion „unzulässigerweise verharmlost“. Am Wochenende war
bekannt geworden, dass der Bund angesichts einer drohenden
Masernwelle in mehreren Regionen eine bundesweite Impfpflicht prüft.
Hintergrund ist eine verstärkte Häufung von Masernfällen in
Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de