Mitteldeutsche Zeitung: zu Abtreibungsurteil

Abgelegt unter: Allgemein |





Es ist schikanös und hilft sicher auch nicht dem
ungeborenen Leben, wenn Ärzte für eine sachliche Information auf
ihrer Internet-Seite bestraft werden müssen. Eine völlige Abschaffung
der Verbotsnorm ist auch gar nicht erforderlich. „Grob anstößige“
Werbung könnte weiter verboten bleiben. Ein derartiger Kompromiss
würde auch der CDU/CSU die Zustimmung erlauben. Kanzlerin Merkel hat
der SPD ja eine „Lösung“ des Problems versprochen. Aus Rücksicht auf
die CSU war dies noch nicht möglich. Aber die Bayern-Wahl ist bald
vorbei.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de