Mitteldeutsche Zeitung: zu belgischen Atommeilern

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Die Lethargie, mit der Belgiens Regierung dieses
Thema behandelt, erschreckt. Das Land redet seit Jahren vom
Atomausstieg, baut aber nicht genügend alternative
Erzeugungskapazitäten auf, um seine Meiler abschalten zu können. Es
handelt sich um ein Problem, das auch andere Länder tangiert:
Tihange ist nur 70 Kilometer von Aachen entfernt, Doel liegt in
Sichtweite der belgisch-niederländischen Grenze. Die Brüsseler
Regierung täte gut daran, endlich ein glaubwürdiges Szenario für den
Ausstieg aus der Atomkraft zu entwickeln. Das wäre im Interesse der
eigenen Bevölkerung sowie der Nachbarländer. In Belgien mag
Durchwursteln zur Alltagskultur gehören. Wenn es um die Sicherheit
und Gesundheit von Millionen Menschen geht, kann dies jedoch keine
Strategie sein.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de