Mitteldeutsche Zeitung: zu rechtem Terror

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Neu ist – und hier ist der RAF-Vergleich angebracht
-, dass ein Rechtsterrorist nun einen Repräsentanten des Staates
hinrichtete. Diese Hinrichtung sendet an die Republik nämlich ein
beängstigenderes Signal aus als die NSU-Morde. Sie sendet das Signal
aus, dass sich nicht mehr allein Migranten oder Vertreter der
„Antifa“ fürchten müssen. Es müssen sich alle Repräsentanten dieses
Staates fürchten, in erster Linie die schutzlosen auf den unteren
Ebenen: Ihr Leben kann in Gefahr sein, wenn sie sich für Flüchtlinge
einsetzen oder Rechtsextremisten die Stirn bieten. Diese Erkenntnis
setzt sich seit der Mordnacht in den Hinterköpfen tausender
Bürgermeister und Stadträte fest. Sie trifft damit die Substanz der
Demokratie.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de