Mitteldeutsche Zeitung: zu Stasi-Akten

Abgelegt unter: Allgemein |





Eine Musealisierung der DDR-Geschichte, zu der das
Ministerium für Staatssicherheit wesentlich gehört, wäre falsch.
Deshalb sollten die Hinterlassenschaften der Mielke-Mannschaft
dauerhaft zur Verfügung stehen, wenn sie in naher Zukunft zum
Bestand des Bundesarchivs gehören. Davon geht jedenfalls der
Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, aus. Und in
jedem ostdeutschen Bundesland soll es demnach einen Archivstandort
geben, während die Zentrale des DDR-Geheimdienstes in Berlin zu
einem Ort der Aufklärung und Bildung umgestaltet werden wird. Das ist
ein sinnvoller Plan.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de