Mitteldeutsche Zeitung: zu VW

Abgelegt unter: Allgemein |





Volkswagen gilt wegen seiner Größe, wegen des
starken Einflusses der Politik und der Gewerkschaften als schwer
regierbar. Zudem nervten die Gespenster der Abgasskandals, die ihn
immer wieder einholten – wie zuletzt die Abgasexperimente mit Affen.
Müller hat aber erkannt, dass es eine Zukunft nur mit
Elektromobilität, vernetzten und autonomen Fahrzeugen gibt. Die
automobile Zukunft wird eine größere Vielfalt bringen. Daher muss
der neue VW-Chef die Kernfrage stellen: Kann ein Autobauer von dieser
Größe so agil sein, wie es im 21. Jahrhundert notwendig ist?

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de