Mitteldeutsche Zeitung: zum Geldvermögen der Deutschen

Abgelegt unter: Allgemein |





Es ist die Krux von Zahlen, dass sie als Quantität
zwar greifbar, als Qualität aber nur bedingt definierbar sind. Die 5
875 Milliarden Euro an Vermögen sagen nämlich nichts über die
Verteilung im Land. Genauso wenig, wie die fünf Prozent Zuwachs
darüber Auskunft geben, wer Gewinner ist, und wer nicht. Die
Bilanz bildet nicht ab, dass die Schere zwischen Arm und Reich, wohl
auch die zwischen Ost und West noch immer weit geöffnet ist. Auch
dass sich mehr Deutsche an den Kapitalmarkt trauten, um dort mit
Aktien ihr Geld zu vermehren, verschleiert zudem: Wege der
Niedrigzinsphase im Euroraum werden die geringen Erträge
traditioneller Anlageformen von der Inflation aufgefressen. Und dass
trifft eben jene hart, die wenig Geld haben.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de