Myanmar/Thailand: Caritas befürchtet 20.000 Flüchtlinge nach schweren Luftangriffen

Abgelegt unter: Soziales |





Caritas international stellt 50.000 Euro bereit – Sorge um unbegleitete Kinder, Menschen mit Behinderung und alte Menschen

Nach schweren Luftangriffen durch das Militär von Myanmar versuchen sich tausende Flüchtlinge nach Thailand zu retten. Bislang haben nach Informationen der Caritas Thailand 3.000 Flüchtlinge bereits die Grenze Richtung Thailand überschritten. 5.000 weitere Menschen harren laut Informationen der lokalen Caritas aktuell auf Einlass nach Thailand. Die Caritas Thailand geht davon aus, dass insgesamt mit 20.000 Flüchtlingen in den nächsten Tagen gerechnet werden muss. Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, stellt für die Versorgung der Flüchtlinge in einem ersten Schritt 50.000 Euro zur Verfügung und ruft die deutsche Bevölkerung zu Spenden auf.

Die Lage im Grenzgebiet von Myanmar und Thailand war eskaliert, nachdem Truppen der Karen-Milizen in den vergangenen Tagen einen Stützpunkt des myanmarischen Militärs eingenommen hatten. Daraufhin waren in den Provinzen Mae Sariang und Tak Vergeltungsangriffe der Luftwaffe Maynmars geflogen worden. Die Zivilbevölkerung sucht seitdem verzweifelt nach Schutz. Bestätigt sind laut Caritas Thailand bislang drei Tote und sieben Verletzte. Es wird befürchtet, dass die tatsächliche Zahl deutlich höher liegt.

Die Flüchtlinge werden bislang in Auffanglagern untergebracht. Die Caritas Thailand sorgt sich insbesondere um unbegleitete Kinder, Menschen mit Behinderung und alte Menschen. Sie sollen schnell mit dem Lebensnotwendigsten versorgt werden.

Caritas international bittet um Spenden:

Caritas international, Freiburg

https://www.caritas-international.de/spenden/ (https://www.caritas-international.de/hilfeweltweit/asien/bangladesch/projekt-nothilfe-fuer-rohingya)

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin

www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/

Caritas international ist das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes. Dieser gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 166 nationalen Mitgliedsverbänden.

Pressekontakt:

Herausgeber: Deutscher Caritasverband, Caritas international,
Öffentlichkeitsarbeit, Karlstraße 40, 79104 Freiburg. Telefon
0761/200-0. Achim Reinke (Durchwahl -515).
www.caritas-international.de

Original-Content von: Caritas international, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de