Neues Deutschland: LINKE-Landeschef Lederer sieht Tief seiner Parteiüberwunden

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Optimistisch geht der Landesvorsitzende der
Berliner LINKEN in die Schlussphase des Wahlkampfes. „Ich glaube, wir
haben das Umfragetief dervergangenen Wochen hinter uns. Der Wahlkampf
zeigt Wirkung“, sagte er der in Berlin erscheinenden Tageszeitung
„Neues Deutschland“ (Mittwochausgabe). Er räumte Irritationen
angesichts der internen Debatten der Partei ein. Doch die Menschen
wüssten genau, wer sich für ihre sozialen Interessen engagiere. Ohne
Druck in den sozialen Frage würde sich die SPD nicht bewegen, sagte
er, und schloss eine Koalition der SPD mit der CDU nicht aus: „Klaus
Wowereit hat eine Koalition mit den Konservativen selbst nicht
ausgeschlossen. Warum sollte er sie nicht auch wegen der
Übereinstimmung beim Bau der A 100, den BBI-Nachtflügen oder zu Hartz
IV eingehen?“ Angesprochen auf die Piraten-Partei, sagte Lederer:
„Ich fürchte nur, dass die Piraten den Mund jetzt sehr voll nehmen,
aber am Ende wenig zustande bringen.“

Pressekontakt:
Neues Deutschland
Redaktion / CvD

Telefon: 030/2978-1745

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de