Rheinische Post: Baden-Württembergs Finanzministerin für wertabhängiges Grundsteuer-Modell

Abgelegt unter: Allgemein |





Baden-Württembergs Finanzministerin Edith
Sitzmann (Grüne) plädiert im Streit um die Reform der Grundsteuer für
ein Modell, das den Wert einer Immobilie maßgeblich berücksichtigt.
„Ich halte es für notwendig, dass wir bei einer neuen Grundsteuer
Komponenten berücksichtigen, die den Wert einer Immobilie abbilden“,
sagte Sitzmann der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Montag). In dem
Streit könnten die Grünen, die in neun Bundesländern mitregieren,
eine wichtige Vermittlerrolle einnehmen. „Der Vorschlag des
Bundesfinanzministers ist offensichtlich nicht einmal in der
Koalition auf Bundesebene konsensfähig“, sagte Sitzmann. „Wir
brauchen eine verfassungskonforme, möglichst unbürokratische und
insgesamt aufkommensneutrale Lösung. Und wir brauchen sie sehr, sehr
schnell“, sagte sie. „Wir müssen also jetzt einen Kompromiss finden.“
Das gehe nur zusammen und in konstruktiven Beratungen.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de