Rheinische Post: Göring-Eckardt will Asylrecht für bessere Bildungschancen ändern

Abgelegt unter: Allgemein |





In der Debatte um die Ergebnisse des
Unesco-Bildungsberichts hat die Fraktionsvorsitzende der Grünen,
Katrin Göring-Eckardt, Änderungen im Asylrecht gefordert. „Besonders
inakzeptabel sind die Verschärfungen im Asylrecht in den vergangenen
Monaten, die dazu führen, dass jungen Geflüchteten der Zugang zur
Schule teilweise verwehrt wird“, sagte Göring-Eckardt der
Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Mittwoch). „Wir fordern Schule für
alle ohne Ausnahmen. Das Recht auf Schule muss uneingeschränkt auch
für Flüchtlingskinder gelten“, so die Grünen-Politikerin. Das
Unterrichten von Geflüchteten in Sonderklassen müsse beendet, die
Anerkennung ausländischer Bildungs- und Berufsabschlüsse verbessert
und dem Fachkräftemangel in allen pädagogischen Berufen auf allen
Ebenen entschieden begegnet werden, forderte Göring-Eckardt.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de