Stuttgarter Zeitung: Kommentar zum Scheitern des EU-Spitzenkandiaten Weber

Abgelegt unter: Wahlen |





Das Scheitern des christozialen
Spitzenkandidaten Manfred Weber hat Folgen für die Versuche des
Europaparlaments, Personalentscheidungen aus der
Hinterzimmer-Diplomatie herauszuholen. Wenn keiner der beiden
nominierten Spitzenkandidaten den Top-Job in der EU bekommt, ist der
sogenannte Spitzenkandidaten-Prozess tot. Dies ist fatal. Denn ein
Kommissionspräsident, der auch dem Parlament verpflichtet ist, wäre
ein Schritt hin zu einer weiteren Demokratisierung der Europapolitik
gewesen.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de