WDR-Programm zum Weltfrauentag

Abgelegt unter: Arbeit |





Laut, stark, weiblich: WDR COSMO spielt eine Woche lang nur Musik
von Frauen

COSMO, das junge europäische Kulturradio des WDR, wird eine Woche lang
ausschließlich Musik von Frauen spielen. Vom 2. März bis zum Weltfrauentag am 8.
März steht die Rolle von Frauen in der Popkultur im Mittelpunkt der Themenwoche
“Laut, stark, weiblich: Frauen im Pop”. Sie ist zugleich der Auftakt für das
Engagement von COSMO bei “Keychange”, einer internationalen Initiative, die sich
für mehr Gender-Gerechtigkeit in der Musikindustrie einsetzt. In der
Aktionswoche beginnt auch eine Kooperation von COSMO mit “365 Female* MCs”,
einem preisgekrönten Blog, der täglich einen weiblichen Rap-Act vorstellt. COSMO
präsentiert diese ausgewählten Rapperinnen aus der ganzen Welt auf dem
Instagram-Channel des Senders.

WDR-COSMO-Programmchefin Schiwa Schlei: “Wir wollen ein Zeichen setzen. Dabei
geht es nicht um eine Quote in unserer Musikrotation, die schon jetzt sehr
weiblich ist. Wir wollen vielmehr ein Bewusstsein schaffen und signalisieren,
dass wir uns dauerhaft mit diesen Themen auseinander setzen. Schließlich tragen
wir Medienmacher*innen durch unsere Musikauswahl und Berichterstattung mit dazu
bei, dass sich bestimmte Künstler*innen durchsetzen – oder viel zu oft leider
auch nicht.”

Diese Künstlerinnen werden live zu Gast im COSMO-Studio sein: 2. März: Awa Ly
(Senegal / Frankreich), 3. März: Celeste (UK) und Lido Pimienta (Kolumbien /
Kanada), 4. März: Yael Naim (Israel), 5. März: 2raumwohnung (Berlin) und Oum
(Marokko).

WDR COSMO ist der erste öffentlich-rechtliche Radiosender in Deutschland, der
die Ziele von Keychange unterstützt und eine Geschlechterparität in der Musik
und Musikberichterstattung bis 2022 anstrebt. Weltweit schließen sich vor allem
immer mehr Festivals Keychange mit dem Ziel an, bis 2022 ihre Line-Ups auf ein
ausgeglichenes Verhältnis von Frauen* und Männern zu bringen. Alle Infos gibt es
hier: www.cosmoradio.de

Kulturradio WDR 3: “Ziemlich viele Frauen” – Aktionen zum Weltfrauentag

Das Kulturradio WDR 3 sendet eine Woche, vom 2. bis 8. März 2020, Radioprogramm
von “Ziemlich vielen Frauen”: Komponistinnen, Musikerinnen, Dirigentinnen,
Autorinnen, Künstlerinnen und Expertinnen prägen fast alle Sendungen.

Die Musikredaktion hat intensiv nach Musik von Frauen gesucht und eine ganze
Reihe von Entdeckungen fest ins Programm genommen. “Wir sind als
öffentlich-rechtlicher Sender verantwortlich für alle Teile der Gesellschaft.
Das wollen wir auch mit unserer Musik im Radio zeigen. Und bei neuen WDR
Eigenproduktionen fördern wir zukünftig gezielt Frauen”, sagt WDR 3
Musikredakteurin Wibke Gerking. Auch das WDR Hörspiel macht mit: In der
Aktionswoche liegt die Quote für Autorinnen und Regisseurinnen bei 100 Prozent.
“Seit November vergeben wir konsequent 50 Prozent unserer Aufträge an Frauen –
als Autorinnen und Regisseurinnen”, sagt WDR Hörspiel-Leiterin Martina
Müller-Wallraf.

Die WDR 3 Aktion “Ziemlich viele Frauen” ist Teil des ersten “EBU Day of Women
in Music”. Diese Initiative der European Broadcasting Union (EBU) möchte am 8.
März weltweit Frauen im Radio, im Fernsehen und Online nach vorne bringen.

Weitere Programmhighlights:

6.3.2020, 11 Uhr, WDR 5

In der Sendung Neugier genügt geht es um Feminismus und Emanzipation in Russland
und um folgende Fragen: Wie überleben aktivistische Gruppen, die für
Frauenrechte kämpfen? Was tut der Staat für die Sache der Frau? Und was hat das
alles mit den Bolschewiken zu tun?

6.3.2020, 15 Uhr, WDR 5

Quarks thematisiert den Kampf gegen die Beschneidung von Mädchen. Das
Wissensmagazin begleitet eine Frauenrechtlerin in Kenia, die seit vielen Jahren
gegen diese barbarische Tradition kämpft.

6.3.2020, 22 Uhr, WDR Fernsehen

Im Kölner Treff sind unter anderem Schauspielerin und Designerin Barbara Becker,
Designerin und Content Creator Laura Kampf, die Politikerin Renate Schmidt, die
Schauspielerin Christine Hecke und die erste transsexuelle
Bundeswehr-Kommandeurin Anastasia Biefang zu Gast.

6.3.2020, 23.30 Uhr, WDR Fernsehen

WDR Geschichte(n) zeigt ein Portrait von Julia Dingwort-Nusseck, die unter
anderem als erste Frau eine Wirtschaftsredaktion leitete, die erste
Chefredakteurin Fernsehen des WDR und die erste Frau im Zentralbankrat der
Bundesbank war.

7.3.2020, 8 Uhr, WDR 3

Im Mosaik Samstagsgespräch ist Autorin Felicitas Hoppe zu Gast, die unter
anderem über die Frauenfiguren der Brüder Grimm geforscht hat.

7.3.2020, 18 Uhr, WDR 3

Die Sendung “Frauen! Macht! Kunst!” diskutiert über die Sichtbarkeit und den
Erfolg von Frauen in der Kunst. Der Instagram-Kanal “WDR3_im_Museum” begleitet
eine Woche lang die Düsseldorfer Künstlerin Vivian Greven. Hier gibt es täglich
eine neue Story über sie, ihre Arbeit und den Stand der Gleichberechtigung im
Kunstbetrieb.

www.ard-foto.de

Pressekontakt:

WDR Kommunikation
Telefon 0221 220 7100
E-Mail: wdrpressedesk@wdr.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7899/4534399
OTS: WDR Westdeutscher Rundfunk

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de