Westfalenpost: Das System heilt nicht – Zur Belastung vonÄrzten

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Einen Vorteil haben die Mediziner ja: Sie sind –
theoretisch – in der Lage, die eigenen gesundheitlichen Probleme
frühzeitig zu erkennen und dann die geeigneten Gegenmaßnahmen selbst
einzuleiten. Aber selbstverständlich sind auch Ärzte nicht immun
gegen Leistungsdruck. Unser auf Effizienz getrimmtes Gesundheitswesen
hat negative Konsequenzen für alle Beteiligten. Nicht nur die Ärzte,
sondern auch die Pfleger und die Patienten leiden unter
Personalmangel und Kostendruck. Die Folgen sind Desillusionierung,
Stress, Krankheit. Vier bis fünf Prozent aller Mediziner gelter als
alkoholabhängig; das entspricht dem Bevölkerungsdurschnitt. Aber
zwölf Prozent der Ärzte nehmen Studien zufolge Psychopharmaka.
Mediziner sind auch nur Menschen. Sie sind Teile einer rastlosen
Immer-Mehr-Gesellschaft, die einerseits von einer nötigen
Work-Life-Balance schwadroniert, andererseits die ständige
Erreichbarkeit predigt. Auf systemische Heilungskräfte zu setzen ist
naiv. Letztlich muss jeder Einzelne für sich entscheiden, ob er sich
diesem Druck beugen möchte. Allerdings: Wenn Ärzte Fehler machen,
kann das tödlich enden.

Pressekontakt:
Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de