Mitteldeutsche Zeitung: zu EU-Spitzenposten

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der Vorschlag Deutschlands, Frankreichs, Spaniens
und der Niederlande, den niederländischen Sozialdemokraten Frans
Timmermans zum EU-Kommissionschef zu machen, ist auf so erbitterten
Widerstand gestoßen, dass eine Verschiebung der Verhandlungen
geboten war. Nicht nur in Osteuropa und Italien war Timmermans nicht
vermittelbar. Sogar die konservativen Amtskollegen von Angela Merkel
rebellierten. Das hilft zwar dem konservativen Spitzenkandidaten
Manfred Weber (CSU) nicht weiter. Er hat das Rennen um den
Kommissionsposten verloren. Aber es war ein klares Signal, dass das
Wort der Bundeskanzlerin in Europa an Gewicht verloren hat.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de