Reul zum Hambach-Urteil: Baumbesetzer sollen Forst verlassen – „Der Natur ist dadurch nicht geholfen“

Abgelegt unter: Innenpolitik |





NRW-Innenminister Herbert Reul hält nach dem Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts zur Räumung des Hambacher Forsts 2018 daran fest, dass die zurückgekehrten Baumbesetzer den Wald verlassen müssen. „Alle vernünftigen Kräfte sollten jetzt darüber nachdenken, wie man die Besetzer aus dem Wald bekommt“, sagte der CDU-Politiker dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag-Ausgabe). „Der Natur ist jedenfalls nicht dadurch geholfen, dass Menschen dort in Bäumen leben. Diese Zustände zu beenden ist nicht nur eine juristische, sondern vor allem eine gesellschaftliche Herausforderung“, fügte Reul hinzu. Das Urteil des Verwaltungsgerichts haben ihn „überrascht“: „Unsere Position wurden 2018 durch zwei ausführliche Gerichtsbeschlüsse bestätigt wurde. Die Landesregierung hat den Wald durch ihr Engagement dauerhaft gerettet.“

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de