RNZ: „Rhein-Neckar-Zeitung“ (Heidelberg) zur Islamkonferenz

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Seehofers Vorgänger hatten sich noch darauf
beschränkt, mit den Vertretern der konservativen Islamverbände zu
sprechen – was die bequemste Lösung war. Diesmal sind dagegen auch
aufgeklärte, liberale Verbände und kritische Wissenschaftler dabei,
das Meinungsspektrum ist erfreulicherweise breiter geworden. Ein
Grundproblem aber bleibt: Die Finanzierung und teils Kontrolle der
großen Verbände durch das Ausland. Dass die türkische
Religionsbehörde bestimmt, was in deutschen Moscheen gepredigt wird,
ist ein Unding und das Ergebnis jahrzehntelanger Versäumnisse. Um sie
auszuräumen, bräuchte es gleich mehrere Änderungen. Erstens müsste
die Auslandsfinanzierung verboten und durch ein anderes Modell
ersetzt werden, etwa Mitgliedsbeiträge. Und zweitens bräuchte es
endlich eine verstärkte Ausbildung von Imamen hierzulande.

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Dr. Klaus Welzel
Telefon: +49 (06221) 519-5011

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de