Explosion in Beirut / Welthungerhilfe unterstützt notleidende Familien im Libanon

Abgelegt unter: Soziales |





Die Welthungerhilfe entsendet zwei Mitglieder des Nothilfeteams in den Libanon, um die akute Hilfe im Land gemeinsam mit den lokalen Partnern zu verstärken. Gleichzeitig wird die Unterstützung für arme Familien, die sich schon jetzt nicht mehr ausreichend ernähren können, ausgeweitet. 50.000 Euro werden zusätzlich zur Verfügung gestellt, um sowohl libanesischen als auch syrischen Familien zu helfen. Durch die Explosion vom Dienstag verschärft sich die ohnehin prekäre Situation der Bevölkerung. Die Versorgungslage ist desolat, jeder Dritte Libanese lebt unterhalb der Armutsgrenze. Die Preise für Nahrungsmittel steigen jeden Tag, die Menschen – Libanesen und Flüchtlinge im Libanon – können sich die einfachsten Dinge nicht mehr leisten. Die Welthungerhilfe wird Suppenküchen für arme Familien im Osten des Landes in Baalbek unterstützen, damit mehr als 3.000 Menschen eine warme Mahlzeit bekommen. Außerdem sollen rund 1.500 bedürftige Familien die Chance für ein tägliches Einkommen erhalten, wenn sie etwa Bewässerungskanäle instand setzen.

Die Welthungerhilfe bittet dringend um Spenden für die Menschen im Libanon unter dem Stichwort: (http://www.welthungerhilfe.de/heuschreckenplage-spenden) “Hilfe für Libanon” unter https://www.welthungerhilfe.de/explosion-in-beirut

Lennart Lehmann, Projektleiter in Beirut steht für Interviews zur Verfügung.

Weitere Informationen sowie Fotos zum Download finden Sie unter http://www.welthungerhilfe.de/presse

Jetzt neu : Der Welthungerhilfe Presse Alert bietet Journalist*innen relevante und aktuelle Informationen für die Recherche. Jetzt abonnieren auf http://www.welthungerhilfe.de/presse-alert

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland; politisch und konfessionell unabhängig. Sie kämpft für “Zero Hunger bis 2030” . Seit der Gründung im Jahr 1962 wurden mehr als 9.830 Auslandsprojekte in 70 Ländern mit 3,95 Milliarden Euro gefördert. Die Welthungerhilfe arbeitet nach dem Grundprinzip der Hilfe zur Selbsthilfe: von der schnellen Katastrophenhilfe über den Wiederaufbau bis zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen.

Pressekontakt:

Deutsche Welthungerhilfe e.V.
Ansprechpartnerin:
Simone Pott
Pressesprecherin
Telefon 0228-2288-132
Mobil 0172-2525962
simone.pott@welthungerhilfe.de

Assistenz: Catherine Briones
Telefon 0228-2288-640
presse@welthungerhilfe.de http://www.welthungerhilfe.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6596/4673868
OTS: Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Original-Content von: Deutsche Welthungerhilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de