Mitteldeutsche Zeitung: Rechnungsstreit mit Kliniken Krankenkassen treten Klagewelle los

Abgelegt unter: Allgemein |





Sachsen-Anhalts Krankenhäuser stehen unerwartet vor
Rückforderungen in Millionenhöhe. Das berichtet die in Halle
erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Mittwoch-Ausgabe). Unter
höchstem Zeitdruck haben Krankenkassen bis zum vergangenen Freitag
Hunderte von Sammelklagen eingereicht. Auslöser der Hektik ist eine
Gesetzesänderung, durch die ältere Forderungen ansonsten verfallen
wären. Allein beim Sozialgericht Halle sind auf einen Schlag 7 000
Streitigkeiten anhängig.

„Wir wollen diese Gerichtsprozesse nicht und hätten die Fälle gern
in Ruhe mit den Krankenhäusern besprochen“, sagte AOK-Sprecher Sascha
Kirmeß. „Durch eine Gesetzesänderung war eine Klage jedoch der
einzige Weg, die Ansprüche im Namen unserer Versicherten geltend zu
machen.“ Allein die AOK hat nach MZ-Informationen Sammelklagen gegen
60 Krankenhäuser eingereicht, bei denen es um rund 21 000
Abrechnungsfälle geht.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de